Umzugskosten – Was kommt alles auf mich zu?

Bei einem Umzug fallen immer Kosten an und dies ist unabhängig davon, ob der Umzug in Eigenregie oder durch ein Umzugsunternehmen durchgeführt wird. Schon bevor der eigentliche Umzug über die Bühne geht, fallen die ersten Kosten an. Dies kann die Maklergebühr für die neue Wohnung sein oder auch die Kaution, die an den neuen Vermieter zu bezahlen ist. Wie hoch die Kosten für den richtigen Umzug dann ausfallen, das hängt ganz von verschiedenen Faktoren ab.

Kosten für Umzug mit Umzugsunternehmen
Ein Umzug mit Hilfe eines Umzugsunternehmens muss nicht zwangsläufig teurer sein, als ein Umzug, der in Eigenregie durchgeführt wird. Teuer wird es nur dann, wenn sich für ein Komplettpaket entschieden wird. Das heißt, dass ein Unternehmen wirklich alles an Arbeiten übernimmt. Dies beginnt beim Packen der Umzugskartons, dem Beladen des LKW´s und dem Auspacken und dem Aufstellen der Möbel in der neuen Wohnung.

Die Preise der Umzugsunternehmen können sehr stark variieren, da sie von der Leistung im Allgemeinen, aber auch von der Umzugsstrecke, der Wohnungsgröße und dem Packvolumen abhängen. Eine Einschätzung des Packvolumens ist ein wichtiger Faktor, da bei der Kalkulation durch das Umzugsunternehmen eventuell die eingelagerten Gegenstände noch nicht berücksichtigt wurden. Die Kosten für einen Umzug mit einem Umzugsunternehmen liegen ungefähr zwischen 1.000 und 7.000 Euro, je nach Aufwand. Das Umzugsunternehmen bietet für den Umzug diverse Hilfsmittel zum Leihen und Kaufen an – meist zu fairen Preisen an. Dazu gehören:

Umzugskartons: Verkauf ca. 2,00 €/ Verleih ca. 1,50 €
Kleiderkartons: Verkauf ca. 15,00 €/ Verleih ca. 5,00 €
Möbeldecken: Verkauf ca. 7,50 €/ Verleih ca. 1,50 €
Möbelhunt/Rollwagen: Verkauf ca. 35,00 €/Verleih ca. 5,00 €/Tag + 35,00 € Kaution
Sackkarre: Verleih ca. 10,00 € + 150,00 € Kaution
Wer nicht den kompletten Umzug von der Spedition machen lassen möchte (selbst einpacken etc.), kann nicht nur die Kartons, sondern auch Seidenpapier, Luftpolsterfolie, Klebeband und Stretchfolie über das Umzugsunternehmen beziehen.

Wichtig ist, dass man vor der Auftragserteilung einen Kostenvergleich der verschiedenen Unternehmen durchführt. Dies sollte auch dann gemacht werden, wenn das Unternehmen nur für das Beladen und Entladen des LKW´s gebucht wird. Viele Unternehmen weichen von ihren Preisen doch erheblich voneinander ab. Um die Kosten genau zu erfahren, sollte mit dem Umzugsunternehmen ein Vorort-Termin vereinbart werden. Wer sparen möchte, der sollte möglichst früh buchen.

Umzug in Eigenregie
Wer seinen Umzug in Eigenregie durchführen möchte und diesen plant, der muss in der Planung folgende Kosten berücksichtigen:

Kosten für den Transporter (Höhe der Kosten ist davon abhängig, welche Größe benötigt wird und wie viele Kilometer bis zur neuen Wohnung zurückgelegt werden müssen)
Kosten für Umzugshelfer (dies können Freunde und Bekannte sein oder aber gewerbliche Kräfte, die ihre Dienste anbieten)
Kosten für das Verpackungsmaterial (Kartons, Schutzdecken, Folien, Klebeband etc.)

Die Kosten für einen Transporter können gut als Information im Internet gefunden werden und auch hier gilt wieder, dass sich ein Vergleich zwischen den Vermietungsfirmen durchaus lohnen kann.