Umzug mit Kindern

Ein Umzug ist in der Regel mit jeder Menge Stress verbunden. Nicht nur am Tag des Umzugs selbst ist jede Menge organisatorisches Geschick gefragt. Bereits vorab muss der Umzug detailliert geplant und alle Schritte strukturiert werden. Die Aufgaben sind klar an die Umzugshelfer zu verteilen und ein Verantwortlicher, der den Ablauf am Umzugstag kontrolliert ist festzulegen. Mit Kindern, gestaltet sich die Realisierung des Vorhabens oft noch schwieriger.

Die Kinder zu Verwandten oder Bekannten geben

Zumeist ist ein Umzug für Kinder sehr langweilig. Ihnen fehlt die körperliche Kraft, schwere Umzugskisten ins Umzugsfahrzeug oder in die neue Behausung zu tragen. Sie fühlen sich häufig nicht gebraucht und selten haben die Erwachsenen ausreichend Zeit, sich ihrem Nachwuchs angemessen zuzuwenden. Eltern können ihren Kindern diese Tortur ersparen.

Während des Umzugs gibt es die Möglichkeit, die eigenen Kinder von einer Vertrauensperson beaufsichtigen zu lassen. Jedoch ist unbedingt darauf zu achten, dass den Kleinen nicht das Gefühl gegeben wird, sie würden stören. Vielmehr ist ihnen klarzumachen, dass es schöner ist, einen spannenden Urlaub zu machen respektive einen aufregenden Ausflug zu erleben, als sich zu langweilen.

Die Kinder in den Umzug integrieren

Auch wenn Kinder aufgrund ihrer körperlichen Statur nicht in der Lage sind, schwere Umzugskisten zu tragen, können sie in den Umzug integriert werden. Sie können zum Beispiel das Kommando übernehmen und den Umzugshelfern den Weg weisen.

Auch das Auspacken der Umzugskisten bereitet den meisten Kindern Spaß, da sie dadurch das Gefühl bekommen, eine sinnvolle und verantwortungsbewusste Aufgabe zugetraut zu bekommen. Je nachdem, welche Interessen das eigene Kind hat und welche Dinge es übernehmen kann, ist es möglich, nach einer entsprechenden Aufgabe zu suchen, die gewiss nicht langweilig wird.

Vor allem, wenn es um das Kinderzimmer geht, sind Kinder in die Umzugsplanung einzubeziehen. Schließlich wird dieser Raum einmal ihr ganz persönliches Reich. Darin sollen sie sich wohlfühlen. Am besten ist dies möglich, wenn sie aktiv einen Teil dazu beitragen können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.