Umzug mit Senioren

Manchmal ist ein Umzug unvermeidlich. Auch ältere Menschen sind mitunter zum Umzug gezwungen, etwa weil die bisherige Wohnung zu groß geworden ist oder auch zu teuer. Vielleicht muss auch in ein Pflegeheim gezogen werden. Wie dem auch sei, ein Umzug mit Senioren gestaltet sich meist sehr schwierig und bedarf einer besonderen Vorbereitung.

Hilfe ist notwendig

Ältere Menschen tun sich manchmal schwer, einen Umzug zu organisieren. Auch können sie natürlich nicht so mit anpacken, wie junge Menschen das können. Deswegen brauchen sie viel Hilfe von ihren Freunden und Angehörigen, wenn ein Umzug ansteht.

Am Besten bildet man Teams, die sich dann um alles kümmern: die Renovierung der neuen Wohnung, falls nötig, Hilfe beim Packen, der Umzug an sich. Man kann auch ein Transportunternehmen beauftragen, was allerdings eine Geldsache ist.

Viele alte Menschen möchten auch keine Fremden an ihre Sachen lassen. Dies sollte man auf jeden Fall berücksichtigen. Auch die „Nachsorge“ sollte geregelt sein; wer renoviert die alte Wohnung, wer hilft beim Auspacken, wer leistet Gesellschaft in den ersten Tagen der Eingewöhnung? Gerade wenn ein älterer Mensch in ein Pflegeheim umziehen muss, darf er nicht damit allein gelassen werden.

Einen alten Baum verpflanzt man nicht

Ältere Menschen sind oftmals sehr mit ihrer Umgebung verwurzelt. Nicht selten wohnen sie ihr Leben lang in dem Ort oder gar in dem Haus, in dem sie geboren worden sind. Wenn ein Umzug im hohen Alter notwendig wird, muss man als Angehöriger behutsam damit umgehen.

Der Ortswechsel bedeutet für einen alten Menschen jede Menge Stress, Angst und Verunsicherung. Indem man für den Menschen da ist und sich kümmert, kann man die Übergangsphase vereinfachen und die Eingewöhnung in die neue Umgebung beschleunigen.

Wichtig ist auch, den Anschluss an andere Senioren im neuen Wohnort nicht zu verpassen. Es gibt überall Veranstaltungen für ältere Menschen, bei denen sie soziale Kontakte pflegen und neue Freunde finden können. Der Umzug in ein Pflegeheim ist im Bereich soziale Kontakte etwas einfacher, dennoch bedarf es gerade nach dem Umzug einer intensiven Pflege, es darf nie das Gefühl des Abschiebens entstehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.